Kandidatenkarussell wartet auf Mitfahrer

Frankfurt - SPD und Grüne in Frankfurt wollen im Dezember ihre Kandidaten für die vorgezogene Oberbürgermeisterwahl vorstellen. Für die Union geht Innenminister Boris Rhein (CDU) ins Rennen.

Die OB-Direktwahl in der schwarz-grün regierten Mainmetropole werde voraussichtlich am 11. März 2012 sein, und die Kandidaten müssten spätestens 66 Tage vorher gemeldet werden, sagte der Sprecher der Frankfurter SPD, Andreas Heusinger von Waldegge, am Mittwoch.

Die Sozialdemokraten halten an dem Entscheid der rund 3800 Mitglieder fest und küren ihren Kandidaten nach dem Votum bei einem Parteitag am 17. Dezember, wie Heusinger von Waldegge sagte. Der frühere Landtagsabgeordnete Michael Paris und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Peter Feldmann konkurrieren um das Amt. Andere Interessenten könnten sich noch bis zum 13. November melden. Der neue Frankfurter OB wird vorzeitig gewählt, weil Petra Roth (CDU) im Juli 2012 aufhören will - ein Jahr vor Ablauf der Amtszeit.

Lesen Sie dazu auch:

„Nicht krank, nicht amtsmüde“ 

Stimmen zur Entscheidung Roths

Rhein zieht es in die Heimat zurück

Petra Roth schmeißt hin

Die Frankfurter Grünen verständigen sich in den kommenden Wochen auf einen Kandidaten, der die Qualitäten für das Amt habe und es auch gerne übernehmen wolle, sagte Fraktionsvorsitzender Olaf Cunitz. „Wir haben eine Reihe von sehr qualifizierten Personen.“ Als Beispiele nannte Cunitz Bürgermeisterin Jutta Ebeling, den Verkehrsdezernenten Stefan Majer, die Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, Sarah Sorge, sowie die Stadtverordnete und Frankfurter Parteivorsitzende Martina Feldmayer.

Die überraschende Ankündigung Roths nannte Cunitz „genial gemacht“. Verärgert sei er darüber nicht. „Das ist kein Drama, auch wenn uns die Entscheidung überrascht hat.“ Der Koalitionspartner habe die Grünen am Dienstagvormittag kurz vor der Öffentlichkeit informiert, „wie sich vom Umgang her gehört“.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare