Streit unter Bewohnern

Reizgas-Alarm: 60 Leichtverletzte in Flüchtlings-Notunterkunft

+

Calden - Bei einem Streit unter Flüchtlingen in einer Notunterkunft im nordhessischen Calden sind rund 60 Menschen durch Reizgas leicht verletzt worden.

Die Verletzten hätten nach dem Vorfall in der vergangenen Woche über Reizungen der Atemwege geklagt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Kassel. Die meisten seien vor Ort behandelt worden, zum Beispiel mit einem Schluck Wasser. Vier Menschen wurden ambulant im Krankenhaus versorgt. Wer genau das Gas sprühte, war unklar. In der Zeltstadt sind mehr als 1500 Asylsuchende untergebracht. Es sei nicht auszuschließen, dass es mal Streit gebe, betonte der Sprecher. Seit Öffnung der Notunterkunft Ende Juli habe es aber erstaunlich wenige Vorfälle gegeben. Über den Vorfall hatte zuvor die „Hessische/Niedersächsische Allgemeine“ („HNA“) berichtet.

Flüchtlings-Unterkünfte in Flammen: kein Ende der Anschläge

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion