Opfer befreit sich

Männer halten 46-Jährigen eine Woche lang gefangen

Kassel - Zwei Männer aus Kassel sollen einen 46-Jährigen eine Woche lang in einer Wohnung gefangen gehalten und verletzt haben. Das Opfer sei geschlagen und getreten worden, teilte die Polizei Kassel am Mittwoch mit.

Dem 46-Jährigen sei während dieser Zeit in der ersten Aprilhälfte der Kopf geschoren sowie das Mobiltelefon und der Rucksack gestohlen worden. Nach sieben Tagen gelang dem Opfer die Flucht. Warum er festgehalten wurde, sei nicht bekannt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Die Männer waren sich nach ersten Ermittlungen zuvor einmal begegnet.

Die beiden 27 und 40 Jahre alte Verdächtigen kamen in Untersuchungshaft. Ermittelt wird außerdem gegen zwei 43 und 48 Jahre alte Frauen aus Kassel sowie einen 28 Jahre alten Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Sie sollen den Männern geholfen haben. Den fünf Verdächtigen wird unter anderem Freiheitsberaubung, gefährliche Körperverletzung und Diebstahl vorgeworfen. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion