Verkehrskontrolle eskaliert

Autofahrer flüchtet - Polizei schießt

Kassel - Bei einem Einsatz mit einem flüchtenden Autofahrer hat eine Zivilstreife in Kassel geschossen. Zwei Polizisten sind verletzt.

Die Streife wollte den etwa 40 Jahre alten Mann gestern Abend an einer roten Ampel kontrollieren, als dieser in seinem Kleinwagen Gas gab und einen Beamten am Fuß verletzte.

Daraufhin sei geschossen worden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel heute. Wer schoss, wie viele Schüsse abgegeben wurden und wohin geschossen wurde, wollte die Polizei zunächst nicht sagen.

Es würden wie üblich nach einem Schusswaffengebrauch interne Ermittlungen angestellt. Ein zweiter Beamter verletzte sich bei dem Einsatz am Auge, Details waren nicht bekannt. Der Streifenwagen nahm die Verfolgung des Mannes auf, der Autofahrer entkam aber unerkannt. Den Wagen fanden die Ermittler später in einem Parkhaus in Niestetal, er war Anfang April in Hofheim am Taunus gestohlen worden.

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

(dpa/san)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion