Und das Auto war auch nicht zugelassen

Verfolgungsjagd auf Drogen mit der Polizei

Kassel - Fahren ohne Führerschein und dann noch auf Drogen: Wer so unterwegs ist, sollte sich auf der Straße nichts zu Schulden kommen lassen. Das merkte ein 29-Jähriger wohl auch erst hinterher.

Drogen, kein Führerschein und der Wagen nicht zugelassen - so ziemlich alles falsch gemacht hat ein Autofahrer, der sich in Kassel eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert hat. Die Beamten wollten den 29-Jährigen heute morgen (20. Januar) kontrollieren, weil er zu schnell unterwegs war. Doch der Fahrer raste laut Polizei davon. Erst nach einigen überfahrenen roten Ampeln wurde der Mann aus Südniedersachsen gestoppt, als er mit seinem Wagen ein Polizeiauto rammte.

Dann kam heraus: Er war ohne Führerschein unterwegs, er hatte offenbar Drogen genommen, und sein Auto war weder zugelassen noch versichert. Der Mann wurde festgenommen. Gegen ihn wird nun ermittelt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Straßenverkehrsgefährdung.

dpa

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion