Mann in Psychiatrie eingewiesen

„Ninja-Kämpfer“ löst SEK-Einsatz aus

Kassel/Baunatal - Ein psychisch labiler Mann hat am Montag in Baunatal im Kreis Kassel einen Polizeieinsatz ausgelöst. Er schloss sich in seiner Wohnung ein und behauptete er sei bewaffnet.

Vertreter des Gesundheitsamtes hatten den 47-Jährigen in die Psychiatrie bringen wollen, wie die Polizei in Kassel mitteilte. Da der Mann als gewalttätig gilt, hatte das Amt die Polizei um Amtshilfe gebeten. Als der 47-Jährige dies bemerkte, schloss er sich in seiner Wohnung ein und äußerte, er sei "Ninja-Kämpfer" und bewaffnet. Daraufhin sperrte die Polizei das Wohngebiet weiträumig ab, das Spezialeinsatzkommando wurde alarmiert. Der Mann wurde später leicht verletzt in seiner Wohnung festgenommen und dann in die Psychiatrie eingeliefert. (dpa)

Tödliche Schüsse in Rodgau

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion