Kein Sex: Angriff auf die Ehefrau

Frankfurt - Ein 31 Jahre alter Mann muss sich seit Montag vor dem Landgericht Frankfurt verantworten, weil er seine Ehefrau mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt haben soll. Die Frau soll sich zuvor geweigert haben, mit ihm zu schlafen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Familienvater versuchten Totschlag und Vergewaltigung vor.

Der Anklage zufolge hatte der 31-Jährige seine zwei Jahre ältere Frau im November vergangenen Jahres vergebens zum Sex aufgefordert, anschließend stach er mit einem Küchenmesser 18 Mal auf sie ein. Am ersten von vier Verhandlungstagen wollte sich der Mann zu den Vorwürfen äußern. Zuvor war allerdings die Öffentlichkeit ausgeschlossen worden.

Das Opfer wurde nach der Tat notoperiert und musste nach dem Klinikaufenthalt psychiatrisch behandelt werden. In dem Prozess soll auch noch ein psychiatrischer Sachverständiger zu Wort kommen. dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare