Schaden von mehreren zehntausend Euro

Böller explodiert auf Auto und verletzt Mann

+
Kein schöner Anblick für den Besitzer: Der Böller wurde vom Täter zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube gezündet.

Kelkheim - Ein unbekannter Mann hat einen Böller zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube eines Autos gezündet. Der Sachschaden ist groß - und auch ein Zeuge wurde verletzt.

Der Fall liegt schon ein paar Wochen zurück, für das Opfer wird er dadurch nicht weniger ärgerlich: Bereits am 16. Mai hatte ein Unbekannter in Kelkheim einen Böller zwischen Windschutzscheibe und Motorhaube eines geparkten Autos gezündet und dadurch den Wagen stark beschädigt sowie einen Mann leichtverletzt. 

Wie die Polizei berichtet, hatte der Täter nach dem Zünden des Böllers sofort die Flucht ergriffen. Ein Zeuge beobachtete das Werk des Unbekannten, konnte aber nicht erkennen, dass es sich um einen bereits angezündeten Böller handelte. Er näherte sich dem Fahrzeug, als der Knallkörper explodierte. Der Mann erlitt Verletzungen an den Ohren. Die Motorhaube sowie die Windschutzscheibe des Fahrzeugs wurden stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Der flüchtige Mann soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine kräftige Statur. Bekleidet war er mit einer Jeans sowie einem grauen Kapuzenshirt. Die Polizei bittet nun um Hinweise zur Tat und der verdächtigen Person unter 06192/2079-0.

Feuerwehr warnt mit Popo-Rakete vor Dummheiten

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion