Streit eskaliert

Radler schlägt Spaziergänger ins Gesicht

Kelkheim-Münster - Streit auf offener Straße: Erst fährt ein Radfahrer zu dicht an einem Fußgänger vorbei, dann schlägt er auch noch zu.

Mit einem Faustschlag ins Gesicht endete gestern im Münsterer Wald die Begegnung zwischen einem Spaziergänger und einem Mountainbiker. Nach Angaben des 71-Jährigen lief er den Waldweg "Kleiner Mannsteinweg" entlang, als sich ihm von hinten ein Biker näherte und knapp an ihm vorbeifuhr. Der Spaziergänger erschrak und sprach den Radfahrer auf seine Fahrweise an.

Der stoppte, worauf sich nach einem Wortgefecht der Konflikt verschärfte. Der Biker schlug dem Spaziergänger mit der Faust gegen das linke Auge, dabei ging die Brille des Mannes kaputt und er verletzte sich leicht. Der Mountainbiker fuhr in Richtung Gundelhard davon. Der Passant alarmierte die Polizei.

Er beschreibt den Schläger als männlich, 30 bis 40 Jahre alt mit sportlich schlanker Figur und dunklem Bart. Der Gesuchte trug ein schwarzes Trikot mit hellgelben Ärmeln und einen vermutlich silberfarben Fahrradhelm. An dem Mountainbike befand sich an der senkrechten Stange ein weißer dreieckiger Behälter mit roter Aufschrift. Die Fahndung blieb bisher ohne Erfolg.

ljö

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion