Autobahn musste voll gesperrt werden

Unfall eines Gefahrgut-Transporters: Verkehrschaos auf der A3

+
Rettungskräfte in Schutzanzügen sichern am die Ladung eines verunglückten Gefahrgut-Transporters auf der Autobahn 3 bei Kelsterbach.

Frankfurt - Auf der Autobahn 3 verunglückt ein Gefahrgut-Transporter und sorgt für ein Verkehrschaos. Weil ein entzündlicher Stoff austrat, musste die Autobahn komplett gesperrt werden.

Weiteres Bild von der Unfallstelle.

Der Unfall eines Gefahrgut-Transporters gegen 13 Uhr auf der Autobahn 3 bei Kelsterbach hat zu einem Verkehrschaos in Teilen des Rhein-Main-Gebiets geführt. Die vielbefahrene Autobahn musste heute in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Der mit 14 verschiedenen Stoffen beladene Sattelzug war auf einen anderen Lastwagen aufgefahren, der wegen einer Panne auf einer Abbiegespur angehalten hatte, wie eine Polizeisprecherin sagte. Ein Behälter mit einem entzündlichen Stoff sei dabei beschädigt worden. Weil die Chemikalie austrat, musste die Autobahn nicht nur in Fahrtrichtung Würzburg, in der sich der Unfall ereignet hatte, gesperrt werden, sondern aus Sicherheitsgründen auch in der Gegenrichtung. Zeitweise staute sich der Verkehr in nordwestlicher Richtung zurück bis zum Wiesbadener Kreuz. Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden sowie die Frankfurter Flughafenfeuerwehr waren am Unfallort im Einsatz. Einige Rettungskräfte bargen Behälter in Schutzanzügen. Der 47 Jahre alte Fahrer des mit Bier beladenen Pannen-Lastwagens wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Zum Fahrer des Gefahrgut-Transporters machte die Polizei zunächst keine Angaben. Die Fahrspuren wurden erst nach 16 Uhr wieder freigegeben.

Schwere Lkw-Unfälle auf der A3: Bilder

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare