Kick für Kinder

Prominenz spielt Fußball für guten Zweck

Frankfurt - Die Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel und Michael Schumacher haben in Frankfurt für einen guten Zweck Fußball gespielt. Mit zahlreichen anderen Prominenten machten sie beim „Kick für Kinder“ mit.

Sebastian Vettel beim Kick für Kinder

Beim Kick für Kinder hat eine Prominentenauswahl gegen die Mannschaft „Team Nazionale Piloti" mit den Formel 1-Stars Michael Schumacher und Sebastian Vettel im Frankfurter Waldstadion gespielt.

Zum Video

Bestens aufgelegt haben sich die Formel 1-Stars Michael Schumacher und Sebastian Vettel beim Fußball-Benefizturnier „Kick für Kinder" in Frankfurt gezeigt. Vier Tage vor ihrem Heimrennen am Hockenheimring traten der Rekordweltmeister und der Doppelchampion gestern Abend zugunsten eines Kinderhilfswerks in der Commerzbank Arena gegen eine Prominentenauswahl an. Mit dabei waren bekannte Stars wie Sänger Tim Bendzko oder Guido Cantz.

„Es ist ein echtes Highlight, hier in diesem Stadion spielen zu dürfen. Es macht riesig Spaß, auch wenn ich es sicher ein bisschen besser hätte machen können", sagte Eintracht-Fan Vettel.

Bilder vom Kick für Kinder

Prominenz beim Kick für Kinder

Gemeinsam mit Schumacher, der ein Tor schoss, führte Vettel das Team Nazionale Piloti an, das vor 8000 Zuschauern nach zweimal 40 Minuten 4:2 (2:1) gegen das Allstar-Team um den ehemaligen Skispringer Sven Hannawald und die frühere Fußball-Nationalspielerin Birgit Prinz gewann. Für den Großen Preis von Deutschland kündigte der Heppenheimer nach der Partie ebenfalls einen Sieg an: „Mein Ziel ist das Podium und dort der Platz in der Mitte", sagte Vettel.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare