Vor den Augen des Opas

Kind von Auto 15 Meter weit mitgeschleift

+

Bebra/Rotenburg - Ein sechsjähriger Junge ist in Bebra von einem Auto 15 Meter weit mitgeschleift worden. Sein Großvater beobachtete den Unfall.

Vor den Augen seines Opas ist ein sechsjähriger Junge im osthessischen Bebra (Kreis Hersfeld-Rotenburg) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind sei etwa 15 Meter mitgeschleift worden, berichtete die Polizei heute.

Der Junge hatte mit seinem Großvater und einem weiteren Kind die Straße an einer Ampel überquert, nach Zeugenaussagen zeigte diese für Fußgänger grün. Eine 65-jährige Autofahrerin übersah offenbar das Rotlicht und erfasste den Jungen mit dem Wagen. Der Sechsjährige wurde ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion