Klimaneutraler Hessentag

+
Das Hessentagspaar Christian Peter und Charmaine Weisenbach rührt dieser Tage kräftig die Werbetrommel für das Landesfest in Oberursel. Hier posieren sie in histortischen Kostümen im hessischen Landtag in Wiesbaden. 

Oberursel (dpa) Wer zum diesjährigen Hessentag mit dem Auto nach Oberursel fährt, zahlt für seine Abgase. „Erstmals in seiner 50-jährigen Geschichte wird der Hessentag klimaneutral gefeiert“, sagte der Oberurseler Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD) am Dienstag.

Mehr Informationen zu Programm, Anfahrt und Beteiligten bietet die Internetseite des Hessentags.

Emissionen des klimaschädlichen Kohlendioxids sollen während des Fests vom 10. bis 19. Juni so niedrig wie möglich gehalten werden, etwa durch einen engen Takt von Bussen und Bahnen zwischen Frankfurt und der Taunusstadt. „Nicht zu vermeidende Emissionen werden durch Ausgleichsmaßnahmen kompensiert“, sagte Brum. Dafür kauft die Stadt CO2-Zertifikate für Projekte wie Wiederaufforstungen in der Dritten Welt. Bis zu 120.000 Euro werde das kosten - unter anderem finanziert durch einen Aufschlag auf Parktickets von 50 Cent. Zu dem Fest werden eine Million Besucher erwartet.
Klimaschutz ist einer der Schwerpunkte des zehntägigen Landesfests, das mehr als 1000 Veranstaltung bietet. „Der Hessentag ist der Treffpunkt aller Hessen - ob Jung oder Alt, hier können alle zusammen feiern“, sagte Regierungssprecher Michael Bußer bei der Vorstellung des Programms. Auch nach über 50 Jahren erfülle das Fest seine Aufgabe, Menschen zusammenzubringen. Schon zu Beginn sei es um die Stärkung des „Wir-Gefühls“ gegangen - auch heute stehe das Thema Integration im Mittelpunkt. Oberursel mit seinen Einwohnern aus 128 Nationen sei ein idealer Ort dafür.

Für Theater und Konzerte schon 120.000 Karten weg

Traditionell zeigt die Landesregierung auf dem Hessentag starke Präsenz. Das Kabinett tagt in Oberursel, Fraktionen treffen sich zu Sitzungen, zur Kommunalkonferenz werden Bürgermeister, Landräte und Regierungspräsidenten erwartet. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will bei einer Bürgersprechstunde am 12. Juni allen Besuchern Rede und Antwort stehen.

Für Konzerte und Theatervorstellungen sind bereits mehr als 120.000 Tickets verkauft worden. Der hessische Rundfunk (hr) bietet ein tägliches Live-Programm und rund 70 Veranstaltungen, etwa im hr-Treff am Bahnhof. Bei Konzerten treten unter anderem Bryan Adams, „Linkin Park“, „BAP“, „Roxette“ oder die „Scorpions“ auf. Der Privatsender FFH lädt zu einer „Just White“-Party ein, bei der auch der Sohn des französischen Präsidenten, Pierre Sarkozy, als DJ Mosey für Musik sorgt.

Zwar sind die Baumaschinen noch überall in der Stadt am Werk, aber bis zur Eröffnung am 10. Juni soll alles fertig sein. „Das wird ein toller Hessentag“, sagte Bürgermeister Brum. Einzige Unsicherheit sei das Wetter - aber auch da seien für alle Variationen genug Vorkehrungen getroffen, hieß es.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare