Defekte Heizung

Gasvergiftung: Mutter und Sohn bewusstlos

Frankfurt - Eine defekte Heizung ist wohl Schuld: Am Samstagabend haben zwei Menschen in ihrem Einfamilienhaus eine schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten.

Eine Mutter und ihr erwachsener Sohn haben am Samstag in Frankfurt eine schwere Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Beide waren bereits bewusstlos, als die Feuerwehr sie aus einem Einfamilienhaus im Stadtteil Eckenheim rettete. Auch am Sonntag lagen die 54 Jahre alte Frau und ihr 27-jähriger Sohn noch in der Klinik, wie ein Sprecher der Polizei in Frankfurt sagte. Ihr Zustand sei aber stabil. Als Ursache vermuteten die Beamten nach ersten Ermittlungen eine unsaubere Verbrennung in einer defekten Gastherme.

Beim von Nachbarn oder Angehörigen alarmierten Rettungsdienst hatten nach Betreten des Hauses sofort die CO-Warngeräte angeschlagen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas. An Heiligabend 2009 waren in Frankfurt eine Mutter und ihre beiden Söhne an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Im November 2011 kamen in Wiesbaden drei Menschen wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung ums Leben. Als Ursache gilt jeweils eine defekte Heizung.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare