Pilotenstreik

Kommentar: Debatte befeuert

Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, ließ gestern wissen: Den Plänen von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), den Einfluss von Spartengewerkschaften zu begrenzen, erteile er eine eindeutige Absage. Von Angelika Dürbaum

„Das Streikrecht ist ein Grundrecht, deshalb lehnen wir jeden gesetzlichen Eingriff ab“, sagte Bsirske der „Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen“ mit Blick auf den aktuellen Tarifkonflikt zwischen der Pilotenvereinigung Cockpit und der Lufthansa.

Lesen Sie auch:

Streik: Lufthansa stellt Betrieb fast komplett ein

Ist der Lufthansa Streik angemessen?

An das Streikrecht an sich darf nicht die Axt angelegt werden. Da hat der Gewerkschaftschef zweifellos recht. Aber wird es nicht ausgehöhlt, wenn eine recht kleine, ohnehin gut verdienende Berufsgruppe wie die Lufthansa-Piloten, ihre Schlüsselposition ausnutzt und drei Tage lang alles lahm legt? Der Schaden ist nicht nur für das Unternehmen riesig, wenn hunderttausende Menschen und unzählige Waren nicht ihr Ziel erreichen. Letztlich spielt der Ausstand doch gerade den Kritikern der Spartengewerkschaften in die Hände, wird die Debatte um die Tarifeinheit erst recht wieder befeuert.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online

Kommentare