19-Jähriger in Krankenhaus

Kontrahent mit Messer verletzt: Täter stellt sich der Polizei

Frankfurt - Ein 18-Jähriger sticht im Streit auf seinen Kontrahenten mit einem Messer ein. Anschließend ruft er selbst die Polizei.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag spricht ein 18-Jähriger laut Polizei in der Kleinen Rittergasse in Frankfurt Beamte an. Seine Aussage: Er habe etwas Schlimmes gemacht und es würde jemand stark bluten. Die Polizisten folgen ihm und finden am Paradiesplatz in einer Ecke einen 19-Jährigen. Er ist durch mehrere Stiche am Rücken schwer verletzt. Der Mann kommt sofort ins Krankenhaus, so die Polizei weiter. Erste Ermittlungen ergeben, dass es zwischen den beiden Männern zuvor zu einem Streit kam, der schließlich in einer tätlichen Auseinandersetzung endete. Die Ursache dafür ist allerdings noch unklar. Der 18-Jährige wird von den Beamten festgenommen. (jo)

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion