Kosmetik-Produkte: das gehört in jedes Beauty-Case

+
Die Auswahl an Beauty-Utensilien in Läden ist oft unüberschaubar groß. Die wenigsten Kosmetik-Produkte sind allerdings echte Klassiker, auf die man nicht verzichten mag.

Unzählige Kosmetik-Produkte überschwemmen den Markt – und ständig kommen neue Beauty-Artikel hinzu. Dabei den Blick für das Wesentliche zu bewahren, ist nicht einfach. Wir verraten Ihnen, welche Kosmetik-Klassiker für ein gelungenes Make-up notwendig sind.

Männer wissen es schon lange: Viele Frauen besitzen mehr Kosmetik-Produkte als nötig. Spätestens bei der nächsten Reise muss deshalb um- und aussortiert werden, was in den Koffer darf und was zuhause bleiben muss. Übrig bleiben dann nur die Beauty-Utensilien, die ein dezentes und dennoch strahlendes Make-up zaubern.

Reisevorbereitung

Bevor der Kurztrip losgeht, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Kosmetik praktisch verstauen können und immer griffbereit haben. Neben dem üblichen Trolley bietet es sich deshalb an, eine Kosmetiktasche mitzunehmen, die Sie zum Beispiel im Internet bestellen können. Dank Taschenspiegel und vielen kleinen Fächern können Sie so auch unterwegs kleinere Korrekturen am Make-up vornehmen.

Die Top 10 Kosmetik-Produkte

  • Reinigungsmilch: Am Anfang und Ende eines jeden Tages steht die Reinigung der beanspruchten Gesichtshaut. Reinigungsmilch, -gele oder Waschlotionen eignen sich besonders gut, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen und fettige Partien zu neutralisieren. Make-up-Reste entfernen Sie am besten mit einem Augen-Make-up-Entferner oder feuchten Tüchern.
  • Tages-/Nachtcreme : Ein Grundstein der täglichen Gesichtspflege besteht darin, eine Tages- und Nachtcreme aufzutragen. Jeder Hauttyp benötigt andere Produkte. Diese sollten nicht nur ausreichend Feuchtigkeit spenden und bei Bedarf Falten entgegenwirken, sondern auch einen UV-Schutz beinhalten.
  • Lippenbalsam: Die Lippen sind ein sensibler Part des Gesichts, der sehr empfindlich auf Kälte und starke Sonneneinstrahlung reagiert. Spröde, raue Lippen pflegen Sie deshalb mit einem UV-Lippenstift, einem Balsam oder Lippengel.
  • Lippenstift: „Rote Lippen soll man küssen“ sang schon Cliff Richard. Die rote Farbe steht dabei für die Kunst der Verführung und setzt bei jedem Make-up ein Highlight.
  • Concealer: Möchten Sie Augenringe und Hautunreinheiten kaschieren, greifen Sie zu einem gelb- oder grünstichig getönten Abdeckstift.
  • Foundation: Die Grundlage für einen ebenmäßigen Teint ist ein Make-up, das zu Ihrem Hauttyp und Ihrer natürlichen Hauttönung passt. Ob Sie einem flüssigen, cremigen oder pudrigen Make-up den Vorzug geben, ist Geschmackssache. Das Wichtigste ist, dass Ihre Haut die Kosmetik-Produkte gut verträgt.
  • Puder: Manche Gesichtspartien fetten leichter nach als andere. Mit einem Puder vermeiden Sie, dass Sie unschön glänzen. Idealerweise tragen Sie diesen dazu auf Wangen, Stirn und Kinn auf.
  • Wimperntusche: Lange Wimpern lassen sich am besten mit Mascara betonen. Helle Härchen werden dunkel gefärbt und bekommen so mehr Fülle und Form.
  • Kajal oder Eyeliner: Wer sein Gegenüber mit einem verführerischen Augenaufschlag beeindrucken möchte, setzt mit einem Eyeliner oder einem Kajalstift elegante Akzente. Auf diese Weise bekommen Ihre Augen mehr Kontur.
  • Lidschatten: Je nach Anlass können Sie Ihre Augen zusätzlich mit etwas Farbe in Szene setzen. Mit einem Lidschatten schaffen Sie eine ansprechende Umrahmung für schön geschminkte Augen. Von dezenten Erdtönen bis hin zu auffälligen Trendfarben ist alles denkbar.

Tipp: Wenn Sie der Umwelt und ihrer Haut einen Gefallen tun wollen, kaufen Sie Kosmetik-Produkte, bei denen auf Tierversuche gänzlich verzichtet wurde. Hautfreundliche Naturkosmetik, die keine schädlichen Inhaltsstoffe beinhaltet, erhalten Sie in Drogerien und Apotheken in allen Preislagen.

Quelle: op-online.de

Kommentare