k.o.-Suppe verabreicht - Rentner ausgeraubt

Frankfurt - Mit einer k.o.-Suppe hat eine Frau in Frankfurt ihren 77 Jahre alten Bekannten außer Gefecht gesetzt und ausgeraubt.

Die über 60-Jährige, die sich Carmen nannte, stahl dem Mann 2600 Euro und eine Goldkette im Wert von rund 2000 Euro aus seiner Wohnung, wie die Polizei berichtet. Zuvor hatte sie dem Rentner, den sie vor drei Wochen über eine Zeitungsannonce kennengelernt hatte, die mitgebrachte Spargelcremesuppe aufgewärmt.

Der an dem Tag gesundheitlich angeschlagene Rentner hatte angenommen, seine neue attraktive, kräftige und stark geschminkte Freundin habe ihm etwas Gutes tun wollen. Nach dem Genuss der Suppe sei er jedoch in einen etwa zwei Stunden währenden Tiefschlaf gefallen. Als er wieder aufwachte, waren die Frau, das Geld und die Kette weg.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/

Kommentare