Flugsicherung dementiert Gefahr

Lärmgegner: Beinahe-Kollision zweier Flugzeuge

+

Frankfurt - Raunheim und Flörsheim sind „nur knapp einer Katastrophe“ entgangen. Das sagt zumindest eine Bürgerinitiative gegen den Flughafenausbau. Die Deutsche Flugsicherung hat dem Bericht widersprochen. So bestand zu keiner Zeit Gefahr einer Kollision zweier Flugzeuge.

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat einem Bericht von Bürgerinitiativen über eine Beinahe-Kollision zweier Flugzeuge über Raunheim widersprochen. Zwar bestätigte eine Sprecherin, dass eine Boeing 747 am Montag im Landeanflug auf Frankfurt habe durchstarten müssen. Das sei aber ein „völlig normaler Vorgang“. Auf einer anderen Startbahn sei zuvor „ganz regulär“ ein Airbus A380 gestartet und habe seinen Kurs „weder geändert noch korrigiert“. Laut der Sprecherin bestand zu keiner Zeit die Gefahr einer Kollision.

Alles zum Thema Fluglärm lesen Sie in unserem Stadtgespräch

Das Bündnis der Bürgerinitiativen (BBI) gegen den Flughafenausbau in Frankfurt hatte gestern von einer „gefährlichen Annäherung“ zweier Flugzeuge über Raunheim (Kreis Groß-Gerau) berichtet. Raunheim und Flörsheim seien „nur knapp einer Katastrophe“ entgangen, hieß es in der Mitteilung.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare