Landgericht verurteilt Mann

Drei Jahre Haft für drei Kilogramm Kokain

Frankfurt - Drei Kilo Kokain im Koffer des dreijährigen Sohnes: Auf diese Weise versuchte ein Mann, die Drogen nach Deutschland zu schmuggeln. Nun hat ihn das Landgericht Frankfurt verurteilt.

Ein Familienvater hat rund drei Kilo Kokain im Koffer seines dreijährigen Sohnes geschmuggelt und muss deshalb für mehr als drei Jahre ins Gefängnis. Der 31-Jährige war im September vergangenen Jahres mit seinem Sohn und seiner 25 Jahre alten Ehefrau mit einem Flieger aus Brasilien in Frankfurt gelandet.

In dem auf den Namen des Jungen eingecheckten Kinderkoffer hatten Spürhunde das Rauschgift entdeckt. Heute verurteilte das Landgericht Frankfurt den Mann zu drei Jahren und acht Monaten Haft, seine Frau bekam eine zweijährige Bewährungsstrafe.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare