Landtagswahl 2013

Dagmar Metzger plädiert für Große Koalition

+
Bild aus dem Jahr 2009: Die SPD-Landtagsabgeordneten (von links) Dagmar Metzger, Jürgen Walter, Silke Tesch und Carmen Everts, die 2008 eine rot-grüne Minderheitsregierung verhinderten.

Darmstadt/Wiesbaden - Im Jahr 2008 verhindert sie eine rot-grüne Minderheitsregierung, nun plädiert die SPD-Politikerin Dagmar Metzger nach der Landtagswahl 2013 für eine Große Koalition. Denn in Hessen deuten sich nach ersten Hochrechnungen ähnliche Mehrheitsverhältnisse wie vor fünf Jahren an.

SPD-Politikerin Dagmar Metzger hat sich für eine große Koalition ausgesprochen. Rot-Rot-Grün sei für sie nach wie vor nicht vorstellbar, sagte Metzger dem Hessischen Rundfunk (hr). Dies müsse aber die SPD in Wiesbaden entscheiden. "Das werden die nächsten Tage zeigen." Eine große Koalition müsse nicht unbedingt von Volker Bouffier angeführt werden, regte Metzger an. Denkbar seien auch CDU-Politiker aus der zweiten Reihe.

Alle Berichte zur Landtagswahl in Hessen

Metzger hatte nach der Landtagswahl 2008 - zusammen mit drei anderen SPD-Abgeordneten - die Regierungsübernahme von Rot-Grün mit Hilfe der Linkspartei verhindert. Bei der daraus folgenden Neuwahl hatte sie nicht mehr für den Landtag kandidiert.

(dpa)

Die bekanntesten Wahllügen

Versprochen - gebrochen: Die bekanntesten Wahllügen

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare