Mehrere Täter flüchten

Geldautomat gesprengt: 100.000 Euro Schaden

+

Langgöns/Gießen - Mehrere Täter haben in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten in die Luft gesprengt. Dabei entstand großer Schaden.

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten im mittelhessischen Langgöns gesprengt. Bei der Explosion entstand an einem zweistöckigen Geschäfts- und Wohnhaus ein Schaden von rund 100.000 Euro, wie die Polizei in Gießen mitteilte.

Anwohner hatten einen lauten Knall gemeldet und mehrere Personen vom Tatort flüchten sehen. Die Täter hatten vor ihrer Flucht das Bargeld aus der Maschine ausgeräumt. Zur Höhe der Beute konnten die Ermittler zunächst keine Angaben machen.

Explosion in Bankfiliale: Automat gesprengt (2012)

Ganoven sprengen Geldautomaten

dpa

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion