Keine Verletzten aber 200.000 Euro Schaden

Lastwagen kippt um: A7 fast zehn Stunden lang gesperrt

Fulda - Ein mit Pferdefutter beladener Lastwagen ist gestern auf der Autobahn 7 bei Fulda umgekippt und hat knapp zehn Stunden lang die Fahrbahn blockiert.

Wie die Polizei heute mitteilte, platzte gestern Nachmittag an dem Fahrzeug ein Reifen, woraufhin der 41-jährige Fahrer die Kontrolle verlor und ins Schleudern geriet. Der Transporter kam nach links von der Straße ab, durchbrach die Mittelleitplanke und blieb quer auf beiden Fahrbahnen liegen.

Die Ladung von 27 Tonnen Pferdefutter verteilte sich über die Autobahn. Die Autobahn musste zwischen dem Dreieck Fulda und der Anschlussstelle Bad Brückenau-Volkers in beiden Richtungen voll gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten neun Stunden. Erst am frühen Donnerstagmorgen konnte die A7 wieder freigegeben werden. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. (dpa)

Fast 50 Kilometer Stau nach Brand in Hamburger Elbtunnel

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion