Lastwagenanhänger auf der A5 komplett verbrannt

Weiterstadt (dr/dpa) - Schöne Bescherung: Mit vielen Paketen an Bord ist ein 16 Tonnen-Lastwagen-Anhänger eines Zulieferers auf der Autobahn 5 zwischen Weiterstadt und Darmstadt ausgebrannt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Die Pakete des 16-Tonnen-Anhängers seien alle verbrannt, es sei aber niemand verletzt worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Das Feuer soll ein heiß gewordener Reifen ausgelöst haben. Der 52-jährige Lastwagenfahrer konnte rechtzeitig auf den Seitenstreifen fahren und den Anhänger abkoppeln. Kurze Zeit später brannte der Anhänger lichterloh.

Wegen des starken Rauchs sah ein anderer Autofahrer nichts mehr und fuhr gegen eine Leitplanke, auch er verletzte sich aber nicht. Laut Polizeimeldung entstand insgesamt ein Schaden von 45.000 Euro. Es ist nicht auszuschließen, dass sich bei den Paketen auch einige Weihnachtsgeschenke befanden.

Die Feuerwehr hatte bis 9 Uhr zu tun, um den Brand endgültig zu löschen. Der Anhänger konnte dann abgeschleppt werden. In der Folge des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen, die aber aufgrund des fehlenden Berufsverkehrs zu keinem nennenswerten Staus führten.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Christoph Ehleben

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare