Vater und Sohn verurteilt

Lebenslange Haft nach Raubmord auf Rentnerin

Frankfurt - Zu lebenslanger Haft sind zwei Männer nach dem Raubmord auf eine Rentnerin in Kelkheim verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt verurteilte die 46 und 26 Jahre alten Täter wegen gemeinschaftlichen Mordes, Raub mit Todesfolge sowie schwerer Brandstiftung.

Die Männer waren im August vergangenen Jahres unter dem Vorwand in die Wohnung der 72-Jährigen gekommen, noch ausstehende Mietschulden zu begleichen. „In Wirklichkeit hatten beide Angeklagten aber bereits auf dem Weg nach Kelkheim beschlossen, die Frau zu berauben und anschließend zu töten“, sagte der Vorsitzende Richter in seiner Urteilsbegründung. Deshalb hätten sie auch auf eine Maskierung verzichtet.

Lesen Sie dazu auch:

Wohlhabende Frau erwürgt und Haus angezündet

Im Prozess hatten sich die Männer gegenseitig die Schuld für den Mord gegeben und nur den Raub zugegeben. Nach der Tat hatten sie Feuer in dem Haus gelegt. Zwei Wochen später waren sie festgenommen worden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion