Siebenjähriger Lebensretter

Wiesbaden - Weil sie anderen Menschen das Leben gerettet haben, sind in Wiesbaden drei Menschen ausgezeichnet worden. Unter den Lebensrettern ist auch ein siebenjähriger Junge.

Der siebenjährige Tim Allmeroth aus Nordhessen hat in diesem Sommer im Freibad ein zweijähriges Mädchen vor dem Ertrinken gerettet. Dafür wurde der Junge in Wiesbaden mit der Hessischen Rettungsmedaille ausgezeichnet. Die mutige Tat ereignete sich im Freibad von Frielendorf bei Homberg (Efze): Der Nichtschwimmer Tim stürzte sich ins Wasser, als das Kleinkind unterging, und brachte es sicher an den Beckenrand.

Ebenfalls mit der Medaille geehrt wurde der Rechtsanwalt Udo Hesse (43) aus Burbach. Er hatte im Februar in Wetzlar eine lebensmüde junge Frau aus der winterlich kalten Lahn gerettet. Armin Pfeiffer (28) aus Kirchhain wurde zum Lebensretter, als er im April nach einem Unfall eine Frau aus einem brennenden Auto zog. „Leben retten ist keine Frage des Alters. Leben retten ist eine Frage der inneren Einstellung“, sagte der Leiter der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer (CDU), der die Medaillen überreichte.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © joakant/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare