Leichenfund in Frankfurt

Hat sich der Mörder nach Afghanistan abgesetzt?

+

Frankfurt - Im Fall der in Frankfurt getöteten 24-Jährigen ist der tatverdächtige Vater der Frau weiter auf der Flucht.  „Es spricht einiges dafür, dass er sich nach Afghanistan abgesetzt hat“, sagte die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, Doris Möller-Scheu.

Ein internationaler Haftbefehl gegen den 47-Jährigen sei in Vorbereitung. Die Frau war am vergangenen Freitag tot in der Wohnung ihrer Eltern im Frankfurter Gutleutviertel gefunden worden.

Die Obduktion der Leiche ergab, dass die 24-Jährige durch Gewalteinwirkung gegen den Hals starb. Nach dem Fund der Toten hatte die Polizei weitere Familienmitglieder vernommen.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion