Frankfurt

Liegt Zukunft von Binding in Rödelheim?

Bei der Hängepartie des Binding-Umzugs gibt es Hoffnungen auf ein Happy-End. Nachdem die Stadt Frankfurt Nieder-Eschbach als Standort des Radeberger-Managements abgelehnt hat, liegt nun die Offerte „Rödelheim“ auf dem Tisch.

Frankfurt (mic) - Hier, so der Vorschlag aus dem Römer, könnte die Brauerei ihre neuen Produktionshallen auf einem alten US-Areal bauen.

In Rödelheim, träfe die Ansiedelung der Bier-Leute auf Begeisterung. Hier kämpft man schon seit längerem darum, die Brache in der Gaugrafenstraße zu nutzen. Probleme könnte es mit der nahe an das Grundstück heranreichenden Wohnbebauung und mit der Verkehrsanbindung geben. Positiv wird vermerkt, dass Possmann in der Nähe arbeitet. Apfelwein und Bier passe hervorragend, so heißt es hoffnungsvoll in Rödelheim. Radeberger aber hat noch nicht reagiert.

Quelle: op-online.de

Kommentare