Nach Tod eines 55-Jährigen aus Ruanda

Polizei ermittelt wegen Fremdenfeindlichkeit

+

Limburg - Der gewaltsame Tod eines 55-Jährigen beschäftigt seit etwa einer Woche die Polizei in Limburg. Nun ermitteln die Beamten wegen eines fremdenfeindlichen Hintergrunds. Der Tote kam aus Ruanda.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 55-Jährigen in Limburg hat die Polizei Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund für die Tat. Es sei eine Sonderkommission eingerichtet worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft heute mit. Welchen Spuren die Ermittler nachgehen, wollten Sprecher der Behörden nicht sagen.

Der 55-Jährige aus Ruanda war vergangene Woche in einer städtischen Unterkunft von drei Männern zu Tode geprügelt worden. Die Tatverdächtigen im Alter zwischen 22 und 43 Jahren sitzen wegen des Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft.

Leichenteile in Garage gefunden (Schwalbach)

Leichenteile in Garage gefunden

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion