Fahrer bleibt unverletzt

Lkw auf A66 beschossen: Polizei sucht Zeugen

Frankfurt - Auf der A66 bei Frankfurt ist heute ein 61 Jahre alter Mann in seinem Lastwagen beschossen worden. Nach einem Knall bemerkte der Mann eine Beschädigung in seiner Windschutzscheibe. Die Polizei sucht Zeugen. 

Ein Unbekannter hat auf einer Autobahn bei Frankfurt einen Lastwagen beschossen. Der 61 Jahre alte Fahrer des Sattelschleppers blieb heute aber unverletzt, da das Geschoss von der Windschutzscheibe abprallte. Auf der Windschutzscheibe des Lkw befand sich eine kreisrunde Beschädigung von etwa drei Zentimeter.

Ob der Unbekannte mit einer Pistole oder einer Schleuder auf den Lastwagen zielte, war zunächst unklar. Der Fahrer hatte nach Angaben der Frankfurter Polizei kurz vor dem Einschlag in einem Busch am Fahrbahnrand einen dunkel gekleideten Menschen gesehen. Zeugen, die heute gegen 9.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwig-Landmann-Straße und Miquelallee verdächtige Bemerkungen am Fahrbahnrand gemacht haben oder die sich auf dem Fußweg in der Verlängerung der Straße Am Ellerfeld (Richtung ehemaliges Buga-Gelände) aufgehalten haben und denen dort eine verdächtige Person aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei (Tel. 069/755-53111) in Verbindung zu setzen. Die Polizei hatte den Bereich auch mittels eines Spürhundes abgesucht. Ohne Erfolg. 

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

dpa/dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion