Autobahn zum Teil gesperrt

Lkw-Unfall auf der A5: Vier Personen verletzt

+

Frankfurt - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 5 sind vier Menschen verletzt worden. Die A5 musste zudem zum Teil gesperrt werden, was zu einem Rückstau führte.

Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer aus Unterfranken war heute Morgen gegen 9 Uhr auf der A5 in Richtung Norden unterwegs, als er kurz vor dem Westkreuz Frankfurt den stockenden Verkehr zu spät erkannte und auf einen Kleintransporter aus Groß-Gerau auffuhr. Laut Polizei wurde durch die Wucht des Aufpralls der Kleintransporter auf einen vorausfahrenden Wagen geschoben. Zudem wurden dabei noch zwei weitere Autos beschädigt.

Der Fahrer des Sattelzuges wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht. Auch die zwei Insassen des Kleintransporters wurden bei dem Unfall verletzt. Der 34 Jahre alte Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und ein Schleudertrauma, der 59-jährige Beifahrer eine Beinverletzung. Auch sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere Autofahrerin klagte über Schmerzen im Nacken. Der Gesamtsachschaden beläuft sich schätzungsweise auf über 70.000 Euro. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war ein Fahrstreifen der A5 blockiert. Es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen und Stau.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion