Lokführer streiken

Massive Zugausfälle in der Region

+

Frankfurt - Zugreisende brauchen heute gute Nerven: Überall in der Region kommt es spätestens ab 14 Uhr zu massiven Zugausfällen.

Ein bundesweiter Lokführerstreik trifft heute auch Hessen. Zum zweiten Mal binnen acht Tagen müssen sich Tausende Pendler und Bahnreisende auf massive Zugausfälle einstellen, besonders am wichtigen Bahn-Knotenpunkt in Frankfurt. Der eigentliche Streik der Lokführer-Gewerkschaft GDL soll heute um 14 Uhr beginnen und bis 4 Uhr am Donnerstagmorgen dauern. Dann sollen flächendeckend die Züge stehen bleiben - im Fern- und Regionalverkehr. Bereits vor Streikbeginn könne es beim S-Bahn-Verkehr im Rhein-Main-Gebiet und beim Regionalverkehr vereinzelt zu Einschränkungen kommen, sagte ein Bahnsprecher am Mittwochmorgen in Frankfurt.

Bereits seit Mitternacht gilt ein eingeschränkter Fahrplan im Fernverkehr - zahlreiche Züge fallen aus. Mit einem weiteren Notfahrplan versucht die Bahn, die Auswirkungen des Streiks zu mildern. Ziel sei es, trotz des Streiks so viele Reisende wie möglich ans Ziel zu bringen, sagte ein Bahnsprecher.

Bei Streik: Ihre Rechte als Passagier

Bei Streik: Ihre Rechte als Passagier

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare