140.000 Besucher bei Luminale

Frankfurt - Rund 140.000 Besucher haben in Frankfurt die Luminale gesehen. Das Lichtkultur-Festival ging am Freitagabend nach fünf Tagen zu Ende. Besonders der Freitagabend sei „sensationell“ gewesen, sagte Luminale-Kurator Helmut Bien am Samstag.

Grund sei das „irrsinnig gute Wetter“ gewesen. Aber auch Besucher der Messe Light+Building, die wegen des gesperrten Flughafens Frankfurt nicht verlassen konnten, nutzten die Chance, das nächtliche Lichtlabor mit über 150 Projekten zu genießen.

Die schönsten Bilder vom Lichtspektaktel in der Region:

Luminale im Rhein-Main-Gebiet

Die fünfte Luminale - zeitgleich zur internationalen Fachmesse Light+Building - widmete sich vor allem dem Thema Digitalisierung und LEDs (Leuchtdioden). Schwerpunkt für die Arbeiten von Licht-Designern aus aller Welt waren die Wallanlagen - Frankfurts älteste Parkanlage. Größere Projekte gab es aber auch vor der Deutschen Börse und am Hauptbahnhof zu sehen. Dort wurden überdimensionale Schwärme von Tieren auf die Gründerzeit-Fassade projiziert. Das Lichtkultur- Festival wird alle zwei Jahre organisiert.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare