Mainbrücke für einen Tag

Katastrophenschutzübung in Frankfurt

+

Frankfurt - Bei einer der größten Katastrophenschutzübungen der Stadt Frankfurt war am Samstag für rund 250 Einsatzkräfte harte Arbeit angesagt: Zu Trainingszwecken bauten sie eine Schwimmbrücke über den Main am Untermainkai auf.

Trotz schlechten Wetters kamen zahlreiche Schaulustige, die die fertige Brücke zur Mittagszeit auch überqueren konnten. Danach wurde die Konstruktion zerlegt und noch einmal auf- und abgebaut. Der Schiffsverkehr auf dem Main wurde in dieser Zeit gesperrt. Die 150 Meter lange und drei Meter breite Brücke bot bis zu 400 Besuchern Platz.

Zu sehen gab es am Katastrophenschutztag am Mainufer auch Vorführungen von Schutzhunden der Polizei. Außerdem demonstrierte die Feuerwehr eine Fettexplosion. Für die kleinen Besucher waren eine Surf-Anlage sowie eine Hüpfburg aufgebaut worden.

Quelle: op-online.de

Kommentare