Bewohner rechtzeitig gerettet

Bohrgerät kippt in Wohnhaus

Mainz (bl) - Ein 80 Tonnen schweres Bohrgerät  ist in Mainz  gegen ein Wohnhaus gekippt. Die Bewohner können vorerst nicht zurück in ihre Wohnungen.

In der Mainzer Rheinstraße ist gestern Nachmittag ein 80 Tonnen schweres Bohrgerät gegen ein Wohnhaus gekippt und hat dabei ein Dachfenster mitsamt Dachüberstand eingeschlagen. Die Bewohner konnten alle rechtzeitig das Gebäude verlassen, verletzt wurde niemand.

In ihre Wohnungen können die Menschen aber vorerst nicht. Heute Vormittag müssen Statiker erst noch prüfen, wie stark das Gebäude beschädigt wurde, sagte ein Polizeisprecher.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pau-Georg Meister

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare