Geschäftsführer muss Club schließen

Discobesucher verwechselt Tanzfläche mit Toilette

Mainz - Ein betrunkener Clubbesucher aus Wiesbaden hat in Mainz auf die Tanzfläche uriniert und dabei für einen Ausfall der Musikanlage gesorgt.

Der 25-Jährige habe offenbar in der Nacht auf Donnerstag gedacht, er befinde sich auf der Toilette, berichtete die Polizei. Doch er war nicht auf dem stillen Örtchen, sondern erleichterte sich sowohl auf dem Bein eines anderen Clubgastes als auch auf der Musikanlage. Die Anlage fiel aus, der Geschäftsführer musste den Club schließen. Gegenüber der hinzugerufenen Polizei zeigte sich der Mann derart uneinsichtig, dass die Beamten ihn fesselten. Ein Freund brachte den 25-Jährigen schließlich nach Hause. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar. (dpa)

Nach Schießerei vor Disco setzt Polizei Aufklärung fort

Eine Polizistin steht vor einem Absperrband und schaut in Richtung der Diskothek. Foto: Felix Kästle
Spurensicherung vor dem Club Grey in Konstanz. Bei dem Todesopfer handelt es sich um den Türsteher der Diskothek. Foto: Felix Kästle
Zwei Polizisten in weißen Schutzanzügen sichern vor der Diskothek Spuren. Foto: Felix Kästle
Polizisten nehmen vor der Diskothek in Konstanz die Aussagen von Zeugen auf. Foto: Felix Kästle
Nach Schießerei vor Disco setzt Polizei Aufklärung fort

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion