Prellungen und Platzwunden im Gesicht

Mann auf dem Weg zu Arbeit überfallen

+

Frankfurt - Ein 25-Jähriger aus Bad Vilbel ist auf seinem Weg zur Arbeit überfallen und verletzt worden. Das Opfer versuchte zu flüchten. Am Ende gingen die Räuber leer aus.

Laut Polizei attackierten heute Morgen gegen 5.10 Uhr zwei unbekannte Männer einen jungen Mann aus Bad Vilbel und versuchten mehrfach seinen Rucksack zu ergattern. Der Raubüberfall passierte in der Friedrich-Ebert-Anlage. Das Opfer wehrte sich und versuchte davonzulaufen, doch die mutmaßlichen Straßenräuber verfolgten ihn. Sie schlugen gezielt auf den Mann ein, sodass der 25-Jährige starke Prellungen und Platzwunden im Gesicht erlitt.

Erst als er lautstark um Hilfe rief, ließen die Täter von ihm ab und flüchteten in Richtung Mainzer Landstraße und Ottostraße. Am Ende gingen die Räuber leer aus. Der verletzte Mann musste jedoch in einem Krankenhaus behandelt werden. Die zwei Straßenräuber werden von der Polizei als Deutsche, etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 m groß und schmal beschrieben. Zeugen melden sich unter der Rufnummer Telefonnummer 069-75510500. Sachdienliche Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion