Mann wirft mit Zucker und droht mit Astschere

Frankfurt - Das Schlangestehen vor einem Schnellrestaurant im Frankfurter Hauptbahnhof war ihm wohl zu langweilig: Ein Mann bewarf andere Wartende mit Zuckertüten - das hatte Konsequenzen.

Ein 36-Jähriger begann am frühen Freitagmorgen damit, andere Wartende mit Zuckertüten zu bewerfen. Einem 23-Jährigen wurde das zu bunt, er stellte den Zuckerwerfer zur Rede. Der warf nun nicht mehr mit Zucker, sondern zückte eine Astschere aus seinem Rucksack und bedrohte den Mann, der schließlich die Polizei zu Hilfe rief.

Nach Angaben der Bundespolizei hatte der Zuckerwerfer eine Atemalkoholkonzentration von 1,3 Promille. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Arno Bachert

Kommentare