Wiesbadener setzt sich heftig zur Wehr

Mann mit diesem selbstgebauten Messer festgenommen

+

Wiesbaden - Die Bundespolizei hat am Wiesbadener Hauptbahnhof einen 32-jährigen Mann kontrolliert und bei ihm ein selbstgebautes Messer mit zwei Klingen gefunden.

Wie die Bundespolizei berichtete, wurde gestern gegen 13 Uhr ein Mann im Hauptbahnhof Wiesbaden kontrolliert. Die Beamten fragten die 32-Jährigen nach seinen Personalien, dieser wich jedoch sofort zurück und griff in seine Umhängetasche. Trotz Aufforderung wollte der Mann seine Hand nicht mehr aus der Tasche nehmen. Die Beamten ergriffen darauf den Mann und fanden in seiner Tasche ein selbstgebautes Messer mit zwei Klinken. Dieses hatte der Wiesbadener griffbereit deponiert. Da er sich gegen seine Festnahme heftig zur Wehr setzte, wurde er gefesselt und zur Wache gebracht. Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

dr 

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion