Ohne Vorwarnung

Mann (23) prügelt auf zwei Schaffner ein

Frankfurt - Innerhalb von wenigen Minuten hat ein 23-jähriger Mann zwei Schaffner angegriffen und geschlagen. Er prügelte ohne Vorwarnungen auf die beiden Bahnmitarbeiter ein.

Ein 23-Jähriger hat am Montagabend in Frankfurt innerhalb einer Stunde zwei Zugbegleiter angegriffen und geschlagen. Gegen den aggressiven Mann aus Schlüchtern wird wegen zweifacher Körperverletzung und Schwarzfahrens ermittelt, wie die Bundespolizei mitteilte.

Der junge Mann soll zunächst ohne ersichtlichen Grund auf einem Bahnsteig im Frankfurter Hauptbahnhof einen Zugbegleiter angegriffen und geschlagen haben. Anschließend stieg er ohne Fahrschein in einen Regionalexpress in Richtung Frankfurt-Süd. Als ihn der Schaffner kontrollierte und aufforderte, 40 Euro zu bezahlen, schlug ihm der 23-Jährige ohne Vorwarnung mit der Faust ins Gesicht. Mehrere Reisende eilten dem Bahn-Mitarbeiter zur Hilfe und hielten den Schläger bis zum Eintreffen einer Polizei fest.

Das erste Opfer meldete sich nach seiner Fahrt nach Kassel mit Kopfschmerzen bei der Bundespolizei. Der zweite Schaffner musste ärztlich versorgt werden. Der 23-Jährige wurde später wieder auf freien Fuß gesetzt. Über den Grund für seine Aggressionen ist nichts bekannt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion