In letzter Sekunde vor Müllauto-Presse gerettet

Wiesbaden - Lautstarke Hilferufe haben einen Mann in letzter Sekunde in Wiesbaden vor der tödlichen hydraulischen Presse eines Müllautos gerettet.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, befand sich der 50-Jährige in einer Papiertonne. Er hatte sich nach Alkoholgenuss dort in der Nacht zum Samstag zum Schlafen hineingelegt, aber nicht an das Leeren der Tonne durch die Müllmänner gedacht.

Als diese anrückten, wurde der 50-Jährige wach und machte aus dem Innern seines Nachtlagers auf sich aufmerksam. Die Müllmänner hörten den Mann. Er wurde leicht verwirrt, aber unverletzt gerettet.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Gabi Schönemann

Kommentare