Mann schießt Anwalt ins Bein

+
Ein Unbekannter hat heute Früh in Frankfurt einem Rechtsanwalt auf der Straße ins Bein geschossen.

Frankfurt - Ein Unbekannter hat heute Früh in Frankfurt einem Rechtsanwalt auf der Straße ins Bein geschossen. Der 45-Jährige wurde mit einem Durchschuss in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei berichtete.

Von dem Täter und seiner Waffe fehlte anfangs jede Spur. Er hatte um kurz vor 9 Uhr in einem Wohngebiet im Stadtteil Harheim ohne Vorwarnung einmal auf sein Opfer gefeuert. Der Anwalt war aus seinem Haus in einer Reihenhaussiedlung gekommen und ein Stück den Gehweg zu seinem geparkten Auto hinunter gelaufen, um zur Arbeit zu fahren.

Als er die Fahrertür geöffnet hatte und gerade einsteigen wollte, wurde er aus weniger als fünf Metern Distanz angeschossen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst völlig unklar. Der etwa 1,75 Meter große Täter soll einem Zeugen zufolge eine grüne Bomberjacke sowie eine Wollmütze getragen haben und vermutlich aus Osteuropa stammen. Nach Informationen des Radiosenders FFH war der Angreifer vermummt. Nach der Tat flüchtete er zu Fuß.

Quelle: op-online.de

Kommentare