Polizei ermittelt

Mann tagelang gegen seinen Willen in Keller gefangen

Niederaula/Bad Hersfeld - Unbekannte sollen in Osthessen einen Mann fünf Tage lang gegen seinen Willen in einen Keller gesperrt haben.

Der 44-Jährige habe sich nach eigenen Angaben selbst befreien und die Polizei alarmieren können, teilten die Beamten heute in Bad Hersfeld mit. Die Hintergründe des Vorfalls in Niederaula waren zunächst vollkommen unklar. Der 44-Jährige hatte den Ermittlern gesagt, er sei nach einem gescheiterten Autokauf von den Männern eingesperrt worden. Zudem seien ihm mehr als 5000 Euro geraubt worden. „Wir stehen mit unseren Ermittlungen erst am Anfang“, sagte ein Sprecher. Die Ermittler suchen nun nach Zeugen, die am vergangenen Montag entsprechende Beobachtungen gemacht haben.

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion