Mann würgt Exfreundin und flieht

Frankfurt (ots) - Nach einem heftigen Streit kam es am Mittwoch Abend, gegen 21.30 Uhr, zu einer massiven Auseinandersetzung zwischen einer 30-jährige Frau und ihrem 37 Jahre alten Exfreund.

Obwohl das Paar schon mehrere Wochen nicht mehr zusammen ist, haust der offenbar wohnsitzlose Mann immer wieder in der Wohnung der Exfreundin in der Ortenberger Straße.
Während einer äußerst angeregten Diskussion eskalierte zwischen beiden gestern ein heftiger Streit, so dass der Mann seine Exfreundin ins Gesicht schlug.

Würgen bis zur Bewusstlosigkeit

Danach würgte er die Frau so lange, bis sie zu Boden fiel und bewusstlos liegen blieb. Sie erwachte erst wieder, als der Mann ihr Wasser in Gesicht schüttete. Dann flüchtete die 30-Jährige ins Nebenzimmer. Doch der Exfreund stieg ihr nach und würgte sie erneut bis zur Bewusstlosigkeit. Nachdem sie dann durch weitere Schläge ins Gesicht das Bewusstsein wiedererlangte, lief der Mann schnellen Fußes aus der Wohnung.

Die Polizei fahndete sofort nach dem Täter. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte der Mann am frühen Morgen im Bahnhofsviertel festgenommen werden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/ Rico Kühnel

Kommentare