Nach geselligem Abend

Grill zum Heizen im Haus: Familie verletzt

+

Kirchhain/Marburg - Eine ganz schlechte Idee hatte eine Familie in der vergangenen Nacht. Ein Grill wurde zum Heizen in der Wohnung benutzt - mit fatalen Folgen.

Glück im Unglück für eine vierköpfige Familie in Kirchhain (Kreis Marburg-Biedenkopf): Sie nahm nach dem Grillen ihren Holzkohlegrill zum Heizen mit ins Haus - und kam mit leichten Rauchgasvergiftungen davon.

Wäre nicht ein Familienmitglied in der vergangenen Nacht  durch die durch Kohlenmonoxidvergiftung bedingte Übelkeit aufgewacht, hätte die Sache schlimmer enden können, berichtete die Polizei in Marburg. Glühende Holzkohle setzt Kohlenmonoxid frei, das Einatmen führt in geschlossenen Räumen oft unbemerkt zum Tod.

Grillkurs in der Volkshochschule

Grillkurs in der Volkshochschule

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion