Marihuana-Anbau in Eckenheim

Bauarbeiter landen in falscher Wohnung und finden Hanfplantage

+
Bild vom Fundort in Frankfurt.

Frankfurt - Bauarbeiter durchbrechen in einem Mehrfamilienhaus versehentlich eine falsche Wand und machen eine überraschende Entdeckung:

Damit hatten die Bauarbeiter am gestrigen Dienstagvormittag in der Eckenheimer Landstraße nicht gerechnet, als sie in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine Wand durchbrachen: Die Handwerker landeten nämlich versehentlich in der Nachbarwohnung, in der ein 66-jähriger Hobbygärtner eine Marihuana-Plantage hochzog.

CDU-Politiker unterstützt Grüne bei Cannabis-Freigabe

Nach Angaben der Polizei fanden die alarmierten Beamten in der Wohnung etwa 360 bereits geerntete und getrocknete Cannabis-Pflanzen, 200 Hanf-Setzlinge und drei Plastiktüten mit insgesamt 2,5 Kilogramm Marihuana-Blüten. Außerdem beschlagnahmte die Polizei ein umfangreiches Zubehör für den Anbau von Cannabis. Wie die Polizei ermittelte, hatte ein 66-jähriger Frankfurter die Wohnung angemietet, um dort ungestört Marihuana züchten zu können. (nb)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion