Menschen gehen mit Stühlen aufeinander los

Massenschlägerei im Flüchtlingsheim

Heppenheim - Ein Streit unter Kindern hat in einer Asylunterkunft eine handfeste Schlägerei unter Erwachsenen ausgelöst. Dabei flogen nicht nur Fäuste durch die Luft. Die Bilanz: drei Verletzte und drei festgenommene Schläger.

Bei einer Schlägerei in einer Asylunterkunft im südhessischen Heppenheim (Kreis Bergstraße) sind drei Männer verletzt worden. Zunächst waren in der Nacht zum Ostersonntag zwei Kinder in Streit geraten, wie die Polizei in Darmstadt heute mitteilte. Etwa 50 Erwachsene hätten sich dann eingemischt und seien aufeinander losgegangen. Dabei wurden nicht nur mit Fäusten gekämpft, sondern auch mit Holzlatten aus zerstörten Stühlen. Die Schlägerei verlagerte sich vor die Unterkunft und auf einen benachbarten Parkplatz.

Die Polizei beruhigte die aufgebrachten Menschen. Die Verletzten kamen in eine Klinik. Ein Mann mit einer schweren Kopfverletzung blieb zunächst im Krankenhaus. Die anderen beiden Männer wurden ambulant behandelt und konnten anschließend wieder in die Unterkunft zurückkehren. Die Polizei nahm kurzzeitig drei Schläger fest. Sie sollen in einem anderen Flüchtlingsheim unterkommen. Den genauen Ablauf des handfesten Streits versucht die Kriminalpolizei zu ermitteln. (dpa)

Streit um Koran in Suhler Flüchtlingsunterkunft

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion