Nord- und Mittelhessen

Mehrere Schwerverletzte bei Unfällen

+

Fulda/Langgöns - Bei Unfällen ins Nord- und Mittelhessen werden mehrere Menschen schwer verletzt. Bei Fulda stoßen zwei Autos auf der B27 frontal zusammen, bei Langgöns ereignet sich ebenfalls ein Frontal-Zusammenstoß.

Bei einem Unfall nahe Fulda sind drei Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr am Freitagabend ein Kleinbus auf der Bundesstraße 27 auf einen langsam fahrenden Traktor mit Anhänger auf, geriet dann in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Deren 43-jährige Fahrerin, ihr zwölfjähriger Sohn und der 64-jährige Fahrer des Traktors wurden schwer verletzt. Der Fahrer des Kleinbusses erlitt leichte Blessuren. Der Sachschaden wird auf 55.000 Euro geschätzt. Die B27 war bis Mitternacht gesperrt.

Bei einem weiteren Zusammenstoß zweier Autos sind in Mittelhessen zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 61 Jahre alter und ein 38 Jahre alter Autofahrer waren bei Langgöns am Samstag frontal ineinander gefahren. Wieso, war nach ersten Ermittlungen der Polizei in Gießen unklar. Beide Männer kamen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Autos wurden völlig zerstört.

(dpa)

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A3

Mehrere Verletzte bei  Unfall auf A3

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion