Ex-Messdiener gesteht Missbrauch

Darmstadt - Ein ehemaliger Messdiener räumt ein, sich an zahlreichen Kindern vergangen zu haben. Auch Drogen sollen im Spiel gewesen sein.

Ein 31 Jahre alter ehemaliger Messdiener hat am Montagvormittag vor dem Landgericht Darmstadt zugegeben, mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben. Er räume „den Sachverhalt der Anklage voll umfänglich“ ein, so die Verteidiger des Mannes in einer Erklärung.

Der Mann wird beschuldigt, zwischen 2001 und 2004 sechs Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren nach kirchlichen Veranstaltungen zu sexuellen Kontakten gezwungen zu haben. Dabei soll es auch zu Oral- und Analverkehr gekommen sein, so die Staatsanwaltschaft. In einem Fall soll der Angeklagte seinen mutmaßlichen Opfern Haschischplätzchen gegeben haben, um sie zu enthemmen. Auch Alkohol soll eine Rolle gespielt haben, außerdem habe der Mann den Jungen mindestens einen Hardcore-Porno gezeigt, so die Anklage. Der Mann gab an, als Jugendlicher selbst zu sexuellen Handlungen genötigt worden zu sein.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Michael-Grabscheit / Pixelio

Kommentare