Täter schweigen zum Vorfall

Messerstecher in Frankfurt festgenommen

+
Symbolbild

Frankfurt - Die Polizei hat im Frankfurter Bahnhofsviertel zwei mutmaßliche Messerstecher festgenommen. Das Duo verletzte einen Mann. Dieser wurde mit Stich- und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Gestern Abend gegen 23.10 Uhr ist es in Frankfurt zwischen drei Männern in der Taunusstraße zu einem Streit gekommen. Wie die Polizei berichtete, ergriff der Geschädigte schließlich die Flucht, wurde aber von seinen Kontrahenten eingeholt und vor der Hausnummer 34 mit einem Messer angegriffen. Der Mann wurde mit verschiedenen Stich- und Schnittverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht. Die Personalien hatte die Polizei noch nicht aufgenommen. Die beiden mutmaßlichen Flüchtigen, ein 27-Jähriger und ein 39-Jähriger, wurden festgenommen. Beide schwiegen zunächst zu dem Vorfall bei der Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Bilder: Zehn kuriose Kriminalfälle 2015 in Hessen

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare